Andensalz

6,90 16,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand

 

Das Sonnensalz der Inkas
Das Andensalz mit seinem zart salzig-süßlichen Geschmack entsteht durch die Verdunstung und der Kraft der Sonne. Mit seinem hohen Anteil an Kalzium und Zink stärkt Knochen, Zähne, Haut und Haare.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , ,

Andensalz: Sonnensalz der Inkas

Aus den Hochebenen der peruanischen Anden in Bolivien entspringt in 3500 Metern Höhe in Sacred Valley salzhaltiges Quellwasser, welches nach alter Inka-Tradition durch terrassenförmig angelegte Salzbecken geleitet wird. Durch Verdunstung und die Kraft der Sonne entsteht das edle Salz mit seinem zart salzig-süßlichen Geschmack. Mit einem hohen Anteil an Kalzium und Zink stärkt es Knochen, Zähne, Haut und Haare.

Das Andensalz wird von den einheimischen Inkas auch als die „Blume des Salzes“ bezeichnet. Die peruanischen Salzbauern ernten ihr Sonnensalz noch in mühseliger Handarbeit. Es wird im Sacred Valley aus den in ca. 3500 Meter Höhe entspringenden Quellen mit salzhaltigem Wasser (Sole) gewonnen. Diese Sole entsteht durch das Herauslösen des Salzes aus den Gesteinsschichten. Das Salzwasser wird dabei in hunderten kleinen terrassenförmig angelegten Verdunstungsbecken aufgefangen. Kraft der Sonne verdunstet das Wasser und übrig bleibt das kristallisierte Salz. Dieses wird geerntet, in Säcke abgefüllt und über einen beschwerlichen Weg ins Tal transportiert.

Anwendung

Es veredelt besonders das Aroma von Speisen wie Fisch, Meeresfrüchten, Fleisch, Steaks oder Salaten.

Rezeptvorschlag: Salzgurken nach Omas Art

Zutaten:

  • 5 kg Gurken (schön fest)
  • 1 Pck. Gewürzmischung für Gurken
  • 1 Bund Dill
  • Blätter von Sauerkirsch oder Wein
  • Meerrettich (frisch, grob gewürfelt)
  • pro Liter Wasser 50 g Andensalz
  • 1 Schuss Essig
  • 1 EL Zucker
  • Einmachhilfe (Gurkenfest oder Gurkendoktor)

Zubereitung:
Gurken gut waschen und sauber bürsten. In eine Schüssel schichten, mit Wasser bedecken und 24 Stunden wässern. Danach die Gurken abtrocknen und schichtweise in einen Steinguttopf legen. Pro Schicht Gurken einige Sauerkirschblätter, etwas Einmachgewürz, einige Meerrettichstückchen und Dill zufügen und mit Weinblättern abdecken. Steinguttopf auf einen feuchten Aufnehmer stellen. Wasser abkochen und pro Liter die angegebene Menge Andensalz, Essig, Zucker zugeben. Nach Vorschrift und Wassermenge die Einmachhilfe untermischen. Den heißen Sud über die Gurken gießen. Die Gurken müssen mit Sud bedeckt sein. Sud erkalten lassen. Ein Brett aus Buchenholz oder einen Teller auf die Gurken legen, darauf einen Pflasterstein. Tonne mit einem sauberen weißen Leinen- oder Abtrockentuch abdecken und zubinden. Die Gurken müssen einige Wochen oder Monate reifen, damit sie den vollen Geschmack erreichen.

Weisheiten

Um einen guten Salat anzurichten braucht man vier Charaktere: einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Weisen für das Salz, einen Narren für den Pfeffer. (Francois Coppée)

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Größe

Korkenglas 50 g Granulat, Korkenglas 150 g Granulat, Einweg-Mühle 80 g Granulat, Tüte 500 g Granulat